Turbulenz

Die Bewegung der Atmosphäre, also der Wind, ist in der Regel turbulent. Dies äußert sich als Böigkeit, mit der die plötzlichen Richtungs- und Geschwindigkeitsänderungen bezeichnet werden. Geländestrukturen, Boden-rauigkeiten und Einzelhindernisse beeinflussen die Strömung und damit auch deren Turbulenz.
Turbulenz kann man messen oder mit Mo-dellen berechnen. Die Ermittlung durch Messung muss mit einer hinreichend genauen Abtastrate erfolgen.

Umgebungsturbulenz

Entspricht der in den Normen und Richtlinien, angegebenen Turbulenzintensität, gemäß IEC 61400-1, das Verhältnis zwischen Standardab-weichung σv und mittlerer Windgeschwindig-keit v.
Charakteristische Turbulenzintensität
Als charakteristische Turbulenzintensität wird die Addition der mittleren Umgebungsturbulenz mit der Standardabweichung verstanden. Die Schwankungen der Umgebungsturbulenz selbst finden darin ihren Niederschlag.
Repräsentative Turbulenzintensität
Die repräsentative Turbulenzintensität ist durch den 90 %- Perzentil-Wert gegeben.

This post is also available in: Englisch Finnisch

Kommentare sind deaktiviert