Windenergy Hamburg 2016

Wir waren auf der Windenergy Hamburg vom 27. bis 30. September. Es war wieder ein großartiges Ereignis. Wir danken allen Besuchern, die uns während der Messe in Halle A1 Stand 403 besucht haben. Als erfahrener Anwender von Sodar- und Lidarmeßtechnik sowie der Einbindung von Meßergebnissen in Ertragsberechnungen und Sonderauswertungen gehören wir schon seit den Anfängen der Windmesse in Husum zum Stammpersonal. Unser Team von Meteorologen und Technikern vereint Know-How, Erfahrung und bewährte Technologie für die erfolgreiche Standortbewertung.

Wir bieten beide remote sensing Konzepte an und können für fast alle Situationen ein maßgeschneidertes Meßkonzept anbieten. Die Erfahrung haben wir an vielen höchst unterschiedlichen Standorten gemacht und können sie zum Nutzen unserer Kunden gewinnbringend einsetzen.

Als besonderen Vorteil können wir diese auch direkt mit Rechenmodellen und  anderen Konzpten im Windpark ansetzen.

Dies bot auch Anlass für vielfältige und interessante Diskussionen an unserem Stand. Über strärken und Schwächen der jeweiligen Messmethodik, über die neuesten Entwicklungen. Auch über die geänderten politischen Rahmenbedingungen.

Die positive Atmosphäre, das diskussionsfreudige Umfeld und das anregende Publikum läßtuns zuversichtlich der nächsten Hamburg Windenergy entgegen sehen.

This post is also available in: Englisch

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

Current day month ye@r *